Umgebung

Rochechourt ist ca. 4 km von der Ferienunterkunft entfernt und der nächst größere Ort mit ca. 4000 Einwohnern. Man kann einen schönen Spaziergang dorthin unternehmen. Sehenswürdigkeiten sind das Meteoriten Museum, denn der Ort liegt im Bereich des Kraters von Rochechouart-Chassenon, eines 214 Millionen Jahre alten Meteoritenkraters, der als solcher erst 1967 identifiziert wurde. Ebenso das Schloss Rochechouart – mit seinem Museum – das im 13. Jahrhundert erbaut wurde. Sehenswert ist die Kirche Saint-Sauveur, mit ihrem gedrehtem Kirchturmdach, die im 11. Jahrhundert erbaut wurde. In diesem Ort finden Sie alle Geschäfte, Bäcker, Restaurants und einen Weinkeller. Es gibt dort einen kleinen Badesee mit einem Campingplatz.

Im Ortszentrumfinden Sie die Touristen Information in welcher hervorragend deutsch gesprochen wird und darüber hinaus  gibt auch eine Mediathek, wo man einen günstigen Zugang zum Internet hat.

Ebenfalls sehenswert sind die Gallo-Romanischen Thermalbäder von Chassenon, die mit einem schönen Spaziergang zu Fuß erreicht werden können. Auch die Badeseen von Videix und St.Matthieu sind nicht weit entfernt.

Region Limousin

Die Region Limousin liegt in Mittelfrankreich, westlich des Zentralmassivs und grenzt an die Regionen Centre, Auvergne, Midi-Pyrenäen, Aquitanien und Poitou-Charentes. Trotz der zentralen Lage ist die Region Limousin eher unbekannt und zählt weniger Besucher als die anderen Regionen Frankreichs. Limosuin ist die bevölkerungsärmste Region auf dem französischen Festland. Sie besteht aus den Départements Corrèze, Creuse, und Haute-Vienne. Hauptstadt ist Limoges, die zu gleich auch der Namensgeber für die Region Limousin ist. Sie liegt an den Ufern der Vienne. Die Landschaft zeichnet sich durch ihre Vielfältigkeit aus. Es gibt große Eichen-, Buchen, und Kastanienwälder, ausgedehnte Heidelandschaften und auf den Hochplateaus viele Seen und Teiche.Wegen der zahlreichen Flüsse, die im Limousin ihre Quellen haben, bezeichnet man die Region auch als „Wasserturm“ Frankreichs. Deshalb ist auch für Angler die Region ein wahres Paradies. Zusätzlich verfügt das Limousin über zwei regionale Naturparks: Millevaches en Limousin und Périgord-Limousin.
Eine derart üppige und unverfälschte Natur bringt natürlich auch besondere Delikatessen hervor: u.a. das Limousiner Rindfleisch, das „Baronnet-Lammfleisch“, Steinpilze, Kastanien, Walnüsse und Trüffel.

Die Hauptstadt Limoges – ca. 45 km von der Ferienunterkunft entfernt – besitzt zahlreiche Museen und Sakralbauten sowie einige schöne Brücken über die Vienne, die den Reiz dieser Hauptstadt ausmachen. Mit dem kleinen Flughafen (z.B. Ryanair), Autobahn und Bahnhof hat man dort eine gute Anbindung an den öffentlichen Verkehr. Die Stadt Guéret, im Nordosten von Limousin liegt unweit des Flusses Creuse und ist bekannt für ihre schöne Altstadt und die Loups de Chabriéres (Wölfe, die in den Wäldern des Monts de Guéret leben). Im Süden des Limousin liegt Tulle, in dessen Umgebung die Wasserfälle von Gimel ein schönes Naturschauspiel bieten.Es sind die beschaulichen Orte mit ihren kleinen Märkten und die freundlichen Menschen, die den Urlaub dort zu einem besonderen Erlebnis machen.